Curriculum


Die ART bietet ein gestuftes Curriculum an. Es umfasst an erster Stelle einen B-Kurs, der dem Niveau eines Bachelor of Theology/Baccalaureus Theologiae entspricht und bei einem Vollzeitstudium drei Jahre dauert. Auf diesen B-Kurs baut der zweijährige M-Kurs auf, der dem Niveau eines Master of Theology/Magister Theologiae entspricht. Alle Kurse sind modular aufgebaut. Jedes Modul wird während eines Semesters absolviert, indem durch eine schriftliche Prüfung in der dem Semester folgenden vorlesungsfreien Zeit die Beherrschung des Stoffes nachgewiesen wird. Bei einem Vollzeitstudium beträgt die wöchentliche Arbeitsbelastung 40 Stunden bei 45 Arbeitswochen pro Jahr. Die vorlesungsfreie Zeit dient der Vorbereitung der jeweiligen Examen oder der Erarbeitung der im Rahmen eines Moduls geforderten schriftlichen Leistungen. Mehrere Veranstaltungen werden als Blockkurse angeboten, so daß auch Gasthörer oder -studenten ohne größeren zeitlichen Aufwand am Angebot der ART partizipieren können.

Der dreijährige B-Kurs kann nach Wahl des Studenten in zwei unterschiedliche Richtungen gestaltet werden:

  • als praxisorientierter Kurs für eine Tätigkeit als Katechet, Prediger oder Gemeindeleiter
  • als akademisch orientierter Kurs für eine solide Kenntnis in der Theologie, namentlich für Interessenten anderer Fachrichtungen

Der Kurs vermittelt neben einer gründlichen Kenntnis der Bibel und der sie betreffenden Fragen ein solides Grund- und Überblickswissen in allen Bereichen der Theologie. In den Proseminaren erlernt der Student die in den einzelnen Disziplinen der Theologie notwendigen Methoden, so daß er grundsätzlich in der Lage ist, selbständig methodisch zu arbeiten. Um den o. g. Schwerpunktsetzungen gerecht zu werden, ist die Mehrzahl der angebotenen Veranstaltungen wählbar bzw. abwählbar; es müssen jedoch im Durchschnitt 30 Kreditpunkte (ca. 20 SWS) pro Semester erreicht werden. Der B-Kurs wird mit einer wissenschaftlichen Hausarbeit von maximal 40 Seiten Länge und einem mündlichen Examen abgeschlossen. Insgesamt müssen für den erfolgreichen Abschluß des B-Kurses 180 Punkte (ECTS-Äquivalent) nachgewiesen werden.

Der M-Kurs baut auf den B-Kurs auf. Er dient der Heranbildung von theologischen Leitern, insbesondere von Pastoren. Die Fähigkeit zur selbständigen lehrmäßigen Äußerung und zum lehrmäßigen Urteil sowie zur Predigt, Seelsorge und Gemeindeleitung sind besondere Zielvorgaben für diesen Kurs. Der Student kann in diesem Kurs thematische Schwerpunkte setzen und die Gegenstände seines Studiums aus dem vorhandenen Angebot frei wählen. Je nach Studentenzahl können die Kurse als Lektürekurse oder als normale Vorlesung oder Übung gestaltet werden. Der Kurs wird mit einem mündlichen Examen in jedem Fachbereich und einer wissenschaftlichen Hausarbeit von ca. 100 Seiten Länge abgeschlossen. Insgesamt müssen für den erfolgreichen Abschluß des M-Kurses 120 Punkte (ECTS-Äquivalent) nachgewiesen werden.